Infras erstellt Umweltberichte

27. April 2016 12:31

Zürich - Das Forschungs- und Beratungsunternehmen Infras hat für das Bundesamt für Umwelt zwei Berichte erstellt. Inhalt waren die Schweizer Treibhausgasemissionen und der Luftschadstoffausstoss.

In der Schweiz sind die Treibhausgasemissionen im Zeitraum von 1990 und 2014 nahezu konstant geblieben, erläutert Infras in einer Medienmitteilung. Als Gründe dafür nennt das Forschungs- und Beratungsunternehmen den wirtschaftlichen Strukturwandel und die Steigerung der Energieeffizienz. Die Schweiz müsse als Mitglied der UNO-Klimakonvention jährlich Bericht über die Treibhausgasemissionen erstatten, erklärt Infras, das den jüngsten Bericht dazu erstellt hat.

Ebenfalls im Auftrag des Bundesamts für Umwelt BAFU hat Infras auch den Bericht zum Luftschadstoffausstoss zwischen 1980 und 2014 angefertigt. Trotz starken Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstums sei der Luftschadstoffausstoss in diesem Zeitraum in der Schweiz stetig gesunken, heisst es in einer Medienmitteilung. Die Schweiz ist auch hier verpflichtet, jährlich einen Bericht vorzulegen, da sie Mitglied eines internationalen Übereinkommens zur Luftverunreinigung ist.

Infras hat sich einer nachhaltigen Entwicklung verschrieben und entwickelt langfristige Lösungen, die wirtschaftlich, ökologisch und gesellschaftlich verantwortlich sind. jh

Aktuelles im Firmenwiki