INFICON erhöht Umsatzziel

28. Juli 2023 12:48

Bad Ragaz SG/Balzers - INFICON hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2023 im Jahresvergleich um 18 Prozent auf 329 Millionen Dollar gesteigert. Die weltweit tätige Messtechnikfirma mit einem Standort in Balzers hebt ihr Umsatzziel für das Gesamtjahr auf 610 Millionen bis 640 Millionen Dollar an.

INFICON hat im zweiten Quartal 2023 Umsätze in Gesamthöhe von 171,0 Millionen Dollar erwirtschaftet, informiert die weltweit tätige Messtechnikfirma aus Bad Ragaz mit einem Standort in Balzers in einer Mitteilung. Im Jahresvergleich entspricht dies einem Wachstum um 22,3 Prozent. Die Umsätze des gesamten ersten Halbjahrs lagen mit 329,2 Millionen Dollar um 18,4 Prozent über dem Vorjahreswert. INFICON hebt daher sein Umsatzziel für das Gesamtjahr von ursprünglich 570 Millionen bis 610 Millionen Dollar auf 610 Millionen bis 640 Millionen Dollar an. 

Der Betriebsgewinn von INFICON fiel im zweiten Quartal 2023 mit 33,3 Millionen Dollar um 32,7 Prozent höher als im Vorjahr aus. Die entsprechende Marge stieg um 1,5 Prozentpunkte auf 19,5 Prozent an. Der Nettogewinn legte im Jahresvergleich von 19,9 Millionen auf 24,8 Millionen Dollar zu. Für das Gesamtjahr strebt INFICON eine Betriebsgewinnmarge von rund 19 Prozent an. 

Im grössten Geschäftsbereich Semi & Vacuum Coating zogen die Umsätze im zweiten Quartal 2023 im Jahresvergleich um 10,2 Prozent auf 82,0 Millionen Dollar an. Mit 47,9 Prozent trägt der Geschäftsbereich fast die Hälfte zum Gesamtumsatz von INFICON bei. Regional gesehen erwirtschaftete das Unternehmen mit 81,7 Millionen Dollar oder rund 48 Prozent fast die Hälfte seinen Umsatzes in Asien. Europa legte ein Wachstum von rund 23 Prozent auf 43,0 Millionen Dollar vor. In Amerika stieg der Umsatz um 31,3 Prozent auf 45,6 Millionen Dollar. ce/hs

Mehr zu Hightech

Aktuelles im Firmenwiki