INFICON bestätigt Ausblick

25. Juli 2019 11:42

Bad Ragaz SG - INFICON ist im zweiten Quartal von einer schwächeren Nachfrage im Halbleiter- und Bildschirmgeschäft gebremst worden. Dennoch bestätigt das Messtechnik-Unternehmen den Ausblick für das Gesamtjahr.

Der Umsatz von INFICON ist im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal um 7,3 Prozent auf 96,6 Millionen Dollar gesunken. Der Reingewinn ging um 31 Prozent auf 11,8 Millionen Dollar zurück. Laut einer Medienmitteilung des Unternehmens liegt dies insbesondere an der schwächeren Nachfrage bei den Halbleiter- und Bildschirmproduzenten, insbesondere in Asien. Im Marktbereich Refrigeration, Air Conditioning & Automotive erzielte INFICON dagegen im Berichtsquartal mit 23,3 Millionen Dollar einen Rekordumsatz.

INFICON rechnet für die zweite Jahreshälfte mit einer Erholung im Markt für Halbleiter und Bildschirme. Somit hat das Unternehmen seinen Auchblick für das Gesamtjahr trotz des schwächeren zweiten Quartals bestätigt. Das Management peilt weiterhin einen Umsatz von rund 400 Millionen Dollar sowie eine Betriebsgewinnmarge von rund 19 Prozent an.  

Die INFICON Holding AG hat ihren Sitz in Bad Ragaz. In Balzers im benachbarten Liechtenstein befindet sich eine von drei Produktionsgesellschaften. ssp

Aktuelles im Firmenwiki