Indigo Agriculture eröffnet Europasitz in Basel

17. September 2019 13:51

Basel - Indigo Agriculture expandiert nach Europa und eröffnet dafür einen Hauptsitz in Basel. Das amerikanische Unternehmen bietet zukunftsweisende Technologien für die Agrarbranche an. BaselArea.swiss hat Indigo bei der Ansiedlung in Basel unterstützt.

Indigo eröffnet eine Niederlassung in Basel. Von dort aus soll das europäische Geschäft gesteuert werden, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Leitung des Europageschäfts übernimmt Georg Goeres, der zuvor für die geschäftliche und operative Entwicklung beim Basler Pflanzenschutzkonzern Syngenta zuständig war.

Die 2013 gegründete Firma aus Boston entwickelt eigenen Angaben zufolge zukunftsweisende Technologien für die Agrarbranche. Zu diesen gehören unter anderem die Mikrobiotechnologie für Saatgutbehandlungen, Techniken zur Entnahme von Bodenproben, Getreidequalitätsprüfungen, Fernerkundungsanalysen und ein digitaler Marktplatz, über den Transaktionen von Getreide abgewickelt werden können.

Indigo will eigenen Angaben zufolge mit Landwirten und verschiedenen Interessengruppen in Europa zusammenarbeiten. Ziel sei es, die Lieferkette in der Landwirtschaft weiter zu optimieren und den Verbrauchern rückverfolgbare und nahrhafte Produkte zu liefern. In Zukunft will Indigo europäische Landwirte auch für Indigo Carbon gewinnen, ein Programm zur Kohlenstoffsequestrierung und Bodengesundheit. Dieses Programm ergänzt die Terraton-Initiative, ein globales Projekt, bei dem eine Billion Tonnen CO2 aus der Atmosphäre entfernt und in landwirtschaftlichen Böden gelagert werden soll.

„Indigo leitet die Entwicklung hin zu einer nutzbringenden Landwirtschaft. Das macht es zum aufregendsten Unternehmen, in dem ich in meiner 25-jährigen Karriere tätig war“, lässt sich Goeres zitieren.

BaselArea.swiss hat Indigo bei der Ansiedlung des Hauptsitzes in Basel unterstützt. ssp

Aktuelles im Firmenwiki