Ina Invest übertrifft eigene Ziele

18. August 2022 14:55

Opfikon ZH - Ina Invest weist mit einem Betriebsgewinn von 12 Millionen und einem Reingewinn von 17 Millionen Franken im ersten Halbjahr 2022 deutlich über Vorjahr und den eigenen Zielsetzungen liegende Gewinne aus. Der Wert des Immobilienportfolios der Firma erreicht 820 Millionen Franken.

Ina Invest weist für das erste Halbjahr 2022 ein Betriebsergebnis auf Stufe EBIT von 12,0 Millionen Franken aus. Im Vorjahr wurde ein Halbjahresergebnis von 3,1 Millionen Franken verbucht. Der Reingewinn der Immobiliengesellschaft legte im selben Zeitraum von 2,9 Millionen Franken auf 17,0 Millionen Franken zu. Damit habe Ina Invest die eigenen finanziellen Ziele deutlich übertroffen, schreibt das Unternehmen in einer entsprechenden Mitteilung

Der Wert des Immobilienportfolios von Ina Invest stieg gegenüber Ende Juni 2021 von 385 Millionen auf 820 Millionen Franken an. Die Immobiliengesellschaft führt dies vor allem auf den Abschluss des Kaufs des Bredella-Areals in Pratteln BL und der Liegenschaft an der Rue du Grand-Pré in Genf zurück. Beide Projekte seien „auf flexibel nutzbare Immobilien an Orten ausgerichtet, die sich in den nächsten 20 Jahren komplett transformieren werden“, schreibt Ina Invest. 

Auch die Entwicklung der „Leuchtturmprojekte“ des Unternehmens verlaufe planmässig, heisst es in der Mitteilung. Konkret geht Ina Invest hier unter anderem auf ein geplantes Wohngebäude in der Winterthurer Lockstadt ein. Mit Rocket halte das Unternehmen das weltweit höchste in Planung befindliche Wohngebäude aus Holz. Für die ebenfalls in der Lockstadt realisierten Projekte Elefant und Tender vermeldet Ina Invest die planmässige Fertigstellung. Der Neubau Elefant sei dabei bereits vollvermietet und die Eigentumswohnungen des Tender verkauft. hs

Mehr zu Immobilien

Aktuelles im Firmenwiki