Implenia und Frutiger gewinnen Auftrag für Gotthard Strassentunnel

18. August 2022 15:07

Opfikon ZH/Thun BE - Die von Implenia geführte ARGE secondo tubo hat den Zuschlag für das Hauptlos Nord der zweiten Röhre des Gotthard Strassentunnels erhalten. Der Auftragswert für den 7,9 Kilometer langen Abschnitt beträgt 467 Millionen Franken. Implenia ist zu 60 Prozent, Frutiger zu 40 Prozent beteiligt.

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hat den Zuschlag für das Gotthard Hauptlos Nord an die von Implenia geführte ARGE secondo tubo erteilt. Es umfasst den 7,9 Kilometer langen Abschnitt bis zur Tunnelmitte. Die Auftragssumme beläuft sich auf 467 Millionen Franken. An der Arbeitsgemeinschaft ist Implenia zu 60 Prozent und Frutiger zu 40 Prozent beteiligt. Die Bauzeit reicht von 2022 bis 2029.

„Die ARGE secondo tubo hat ein qualitativ und preislich sehr gutes und damit insgesamt das vorteilhafteste Angebot eingereicht“, wird das ASTRA in einer Medienmitteilung von Implenia zitiert. „Die Offerte des Zuschlagsempfängers überzeugt durchwegs mit gut bis sehr gut beurteilten Zuschlagskriterien.“ Damit könne sich der Anbieter auch qualitativ unter den anderen Bietern hervorheben. Auch die für den Baustelleneinsatz vorgesehenen Schlüsselpersonen seien mit Sehr Gut bewertet worden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir dieses grosse und komplexe Infrastrukturprojekt, das ausgezeichnet zur Strategie von Implenia passt, planen und bauen dürfen“, so Implenia-CEO André Wyss. Seitens Implenia werden den Angaben zufolge neben dem Tunnelbau auch der Spezialtiefbau sowie Tierbaueinheiten der Zentralschweiz in die Ausführung involviert sein. mm

Mehr zu Implenia AG

Aktuelles im Firmenwiki