Implenia realisiert Immobilienprojekte in Genf und Lausanne

02. August 2022 12:06

Opfikon ZH - Implenia wird den Hauptsitz einer internationalen Organisation in Genf renovieren. Zudem wurde die Bau- und Immobilienfirma aus Opfikon von Pulse mit dem Bau zweier Forschungsgebäude im Distrikt Lausanne beauftragt. Das Auftragsvolumen beträgt insgesamt 200 Millionen Franken.

Die Division Buildings von Implenia habe den Zuschlag für zwei Aufträge in der Westschweiz mit einem Gesamtvolumen von 200 Millionen Franken bekommen, informiert die Bau- und Immobiliengesellschaft aus Opfikon in einer Mitteilung. Konkret soll Implenia den historischen Hauptsitz einer internationalen Organisation in Genf renovieren sowie im Auftrag des zur EPIC Suisse AG gehörenden Unternehmens Pulse zwei neue Gebäude für Produktion und Forschung in Chesaux-sur-Lausanne errichten. 

In Genf wird Implenia Fassaden und Sicherheitsinstallationen des historischen Gebäudes an die aktuellen Normen anpassen, die Innenräume neu gestalten und die Ausstattung der dortigen rund 1200 Arbeitsplätze modernisieren. In Chesaux-sur-Lausanne werden zwei viergeschossige Gebäude realisiert, die durch zwei gemeinsame Untergeschosse verbunden sind. Beide Projekte werden nach den Prinzipien der Lean Construction umgesetzt, erläutert Implenia. Bei diesem Ansatz für Planung und Umsetzung von Bauprojekten stehen die Vermeidung von Verschwendung und die Übererfüllung der Bedürfnisse des Bauherrn im Mittelpunkt. hs

Mehr zu Implenia AG

Aktuelles im Firmenwiki