Impact Hub behält Standort

13. September 2017 11:33

Zürich - Die Stadt Zürich kann das Gebäude am Sihlquai 131 zwei weitere Jahre nutzen. Dort fördert sie die Kreativwirtschaft. Der Impact Hub Zürich betreibt dort Gemeinschaftsbüros.

Die Raumbörse der Stadt Zürich nutzt die Gebäude am Sihlquai 131/133 sowie 125 bereits seit 2014 über eine Gebrauchsleihe. Diese wurde nun bis 2020 verlängert, wie es in einem Artikel bei startupticker.ch heisst. Der Sihlquai 131 ist einer von vier Standorten des Impact Hub. „Der zentrale Standort am Sihlquai ist mit ein Faktor, warum der Impact Hub Zürich innerhalb der letzten Jahre auf über 900 unternehmerische Mitglieder angewachsen ist und allein im Jahr 2016 rund 950 neue Vollzeitjobs und über 360 neue Start-ups und Initiativen hervorbringen konnte“, wird Mitgründer Christoph Birkholz in dem Artikel zitiert.

Die Stadt Zürich nutzt über die Raumbörse der Sozialen Dienste aktuell knapp 16.000 Quadratmeter Fläche. Die Räumlichkeiten werden Jungunternehmen und Kreativen zu günstigen Konditionen angeboten, damit dort ohne finanziellen Druck Innovationen entstehen können. Die Gebäude am Sihlquai verfügen über eine Fläche von 5500 Quadratmetern, in denen neben dem Impact Hub auch weitere Unternehmen ihren Standort haben. „Dass die Raumbörse und damit die Stadt Zürich die Räumlichkeiten an uns vermietet, zeigt nicht nur die Wertschätzung und das Vertrauen in das Engagement des Impact Hub Zürich, sondern bekräftigt auch, dass Zürich auf Start-up- und Innovationsförderung setzt“, so Birkholz. jh

Aktuelles im Firmenwiki