IKEA Schweiz hilft beim Wiedereinstieg

11. März 2019 10:11

Spreitenbach AG - Das Möbelunternehmen IKEA Schweiz hat eine neue Initiative gestartet. Davon sollen Personen profitieren, die älter als 45 Jahre alt sind und mindestens zwei Jahre nicht arbeitstätig waren.

IKEA Schweiz wird das neue Programm ab September umsetzen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Ab dann werden jährlich drei Stellen angeboten, die für Personen bestimmt sind, die älter als 45 Jahre alt sind und mindestens zwei Jahre nicht berufstätig waren. Die Stellen sind auf vier bis sechs Monate befristet. Die Laufzeit hängt dabei davon ab, ob die Betreffenden teilzeit oder vollzeit arbeiten möchten.

IKEA Schweiz möchte durch die Initiative vom Potenzial einer Personengruppe profitieren, „die zum grossen Teil aus hochqualifizierten und motivierten Frauen besteht“, wie es in der Mitteilung heisst. „Wir wissen, dass sich der Wiedereintritt ins Berufsleben insbesondere für Frauen, die für längere Zeit nicht arbeitstätig waren, schwierig gestaltet“, wird dazu Simona Scarpaleggia zitiert, CEO von IKEA Schweiz. „Oft werden sie im Bewerbungsprozess benachteiligt, weil sie davor einige Zeit in die Betreuung ihrer Kinder investiert haben. Wir sind vom grossen Potenzial dieser Zielgruppe überzeugt und hoffen, dass wir sie durch unser Programm beim Wiedereinstieg ins Berufsleben unterstützen können.“ jh

Aktuelles im Firmenwiki