Iazzu bringt Kunst auf das Smartphone

03. April 2020 11:56

Biel BE - Die ArtTech-Firma iazzu bietet Galerien an, ihre Kunstwerke auf die Wände ihrer Besucher zu bringen. Möglich wird dies mit einer digitalen Anwendung. Damit können Kunstliebhaber die Ausstellungsstücke in ihrem eigenen Zuhause visualisieren.

Mit der digitalen Anwendung von iazzu lassen sich Kunstausstellungen „in eine digitale Erlebniswelt transformieren“, erläutert iazzu in einer Mitteilung. „Seit Ausbruch des Coronavirus leiden Kunstveranstaltungen rund um den Globus an Reisebeschränkungen und der Angst des Publikums vor Infektionen“, wird Nico Kunz, Co-Gründer von iazzu, dort zitiert. „Mit unserer rasch umsetzbaren Lösung für eine exklusive digitale Präsenz antworten wir auf das nun stark gestiegene Interesse an der Online-Kunstbetrachtung.”

Kunstgalerien, Kunstinstitutionen, aber auch einzelne Künstler können sich eine massgeschneiderte Applikation mit eigenem Logo und Farben erstellen lassen. Die Kunstwerke werden mit „individuellen Screens für jedes Kunstwerk und jede Wand“ mit Hilfe von Funktionen der Erweiterten Realität (Augmented Reality, AR) erfasst, erläutert iazzu auf seinem Internetportal. Die App gebe den Kunden somit „das Werkzeug, um die Kunstliebhaber wieder zu Ihnen zurückzubringen“.  Kunstliebhabern wiederum werde ermöglicht, die Künstler und Kunstinstitutionen „digital zu finden“. hs

Aktuelles im Firmenwiki