Hyll digitalisiert Skiverleih

28. Januar 2020 10:54

Solothurn - Die Jungfirma Hyll aus Solothurn entwickelt eine App, mit der Skiausrüstung geliehen werden kann. Seit der Lancierung Mitte Januar wurde diese bereits mehrere hundert Mal heruntergeladen.

Hyll will den Verleih von Skiausrüstung digitalisieren und damit mehr Menschen in die Berge locken. Über die App der Jungfirma können Nutzer Skiausrüstung buchen und direkt im Skigebiet abholen. Die App steht seit Mitte Januar zum Herunterladen bereit, wie aus einer Mitteilung bei startupticker.ch hervorgeht. Seither wurde sie bereits mehrere hundert Mal heruntergeladen, was das Start-up als einen ersten Erfolg wertet.

Der erste Abholort für online gebuchte Skiausrüstungen befindet sich bei der Gondelbahn Grindelwald–Männlichen. Angeliefert wird das Material dabei von der Intersport-Gruppe. Hyll will nun zunächst Erfahrung sammeln. Im kommenden Winter will das Start-up dann auch in andere Skiegebiete expandieren.

„Ob Auto-, Velo-, oder E-Scooter-Miete: die automatisierte und schnelle Verfügbarkeit des gewünschten Fortbewegungsmittels ist nicht mehr wegzudenken. Wir bringen das Prinzip für Skifahrer in die Berge“, erklärt Michael Koch, Mitgründer und CEO von Hyll. ssp

Aktuelles im Firmenwiki