Hyatt will Hotel Flüela in Davos aufwerten

29. Dezember 2022 13:58

Chicago/Davos - Die Hotelkette Hyatt will das Hotel Flüela in Davos aufwerten. Eine Hyatt-Tochter hat dafür einen Vertrag mit der Davos Luxury Properties AG unterzeichnet. Das Hotel soll umfassend renoviert werden und der Marke The Unbound Collection by Hyatt beitreten.

Eine Tochtergesellschaft der Hyatt Hotels Corporation hat einen Franchisevertrag mit der Davos Luxury Properties AG für das Hotel Flüela unterzeichnet. Dies gibt die Hotelkette mit Sitz in Chicago in einer Medienmitteilung bekannt. Im Rahmen der Vereinbarung wird Hyatt das 50-Zimmer-Luxushotel, das derzeit ohne Marke betrieben wird, 2023 umfassend renovieren. Anschliessend wird das neu eröffnete Hotel der Marke The Unbound Collection by Hyatt beitreten.

Laut der Mitteilung hat das Hotel Flüela eine wichtige Rolle in der Entwicklung von Davos in eine global anerkannte Ski-Region und Geschäftsdestination gespielt. Gründer Andreas Gredig hat 1868 das Gasthaus seines Vaters umgebaut und mit dem Hotel Flüela das erste Hotel in Davos eröffnet.

„Die Ankündigung unterstreicht das Engagement von Hyatt, unsere ehrgeizigen Wachstumspläne für unser Luxusportfolio in ganz Europa zu verwirklichen und unsere verschiedenen Marken an einige der begehrtesten Reiseziele in der Region zu bringen”, wird Briana Swift, Entwicklungschefin von Hyatt in der Region Westeuropa, zitiert. Hyatt will mit dem renovierten Hotel sowohl Touristen als auch Geschäftsleute ansprechen, die an das jährlich in Davos stattfindende Weltwirtschaftsforum reisen.

Das Hotel Flüela ist bereits das zweite Hotel in der Schweiz, das zur Marke The Unbound Collection by Hyatt gehören wird. Es wird sich einem neuen Hotel von Hyatt in Crans-Montana VS anschliessen, das 2023 eröffnet werden soll. ssp

Mehr zu Tourismus

Aktuelles im Firmenwiki