HWZ lanciert Studiengang für digitale Vermögensverwaltung

17. September 2019 12:04

Zürich - Die Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ) bietet im kommenden Jahr erstmals den Studiengang CAS Digital Wealth Management an. Er ist für die berufsbegleitende Weiterbildung gedacht und soll auf die Digitalisierung in der Vermögensverwaltung vorbereiten.

Der neue Zertifikatslehrgang CAS Digital Wealth Management richte sich „an alle, welche den digitalen Transformationsprozess im Wealth Management aktiv mitgestalten wollen“, schreibt die HWZ in der entsprechenden Mitteilung. Er wird erstmals im kommenden Februar durchgeführt und erstreckt sich über 18 Studientage in einem Zeitraum von sechs Monaten. Drei Tage davon sind für eine Study Tour in London eingeplant. Hier sollen die Teilnehmer einen Einblick in global operierende Vermögensverwalter und in Innovation Labs von Grossbanken gewinnen können.

„Dieser CAS-Lehrgang ist die beste Möglichkeit, um in sehr kurzer Zeit einen globalen Einblick in den Bereich Digital Wealth Management zu bekommen“, wird Martin Meyer, Studiengangsleiter CAS Digital Wealth Management, HWZ, in der Mitteilung zitiert. „Das CAS Digital Wealth Management hilft den Kursteilnehmenden bei den nächsten Karriereschritten in dieser Industrie.“

Der neue Lehrgang ist auf 24 Teilnehmer beschränkt und richtet sich als berufsbegleitende Weiterbildung an Mitarbeiter in den Bereichen Wealth & Asset Management sowie Private Banking. Der als Rezertifizierungsmassnahme von der Swiss Association for Quality (SAQ) anerkannte Lehrgang kann aber auch von Studierenden des MAS Digital Excellence for Financial Services als Wahlmodul angerechnet werden. hs

Aktuelles im Firmenwiki