Hupac eröffnet neues Umschlagterminal in Polen

07. September 2022 13:35

Chiasso TI/Brwinów - Die Tessiner Hupac Gruppe hat ein neues Umschlagterminal in der Nähe der polnischen Hauptstadt Warschau eröffnet. Dieses soll den nachhaltigen Güterverkehr in Mittel- und Osteuropa stärken. Ausserdem soll es zum Wachstum des kombinierten Verkehrs beitragen.

Die Hupac Gruppe hat am 7. September ein neues Umschlagterminal in Brwinów bei Warschau eröffnet, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Die Anlage erstreckt sich auf einer Fläche von 140'000 Quadratmetern. Zudem steht ein weiteres Grundstück von 160'000 Quadratmetern für künftige Entwicklungen zur Verfügung. In einer ersten Phase werden drei Umschlaggleise in Betrieb genommen. Später sollen weitere folgen. Insgesamt wird die Umschlagkapazität so zwölf Zugpaare pro Tag betragen.

Die Anlage soll laut Hupac den nachhaltigen Güteraustausch in Mittel- und Osteuropa unterstützen. Dazu trägt das Konzept des sogenannten kombinierten Verkehrs bei. Zentral ist dabei, dass der Grossteil der Transporte auf der Schiene und nur ein möglichst kurzer Teil auf der Strasse durchgeführt wird. Mit der Anlage in Brwinów können jährlich bis 180'000 Container von der Strasse auf die Schiene verlagert werden. Dies kann den Angaben zufolge täglich 10 Kilometer Verkehrsstau verhindern und den CO2-Ausstoss um bis zu 250'000 Tonnen pro Jahr senken.

„Wir danken unseren Partnern und den Institutionen, die uns bei der Realisierung des Projekts von Anfang an unterstützt haben: das polnische Verkehrsministerium, das Marschallamt Masowien mit Marschall Adam Struzik, die Stadt Brwinów mit Bürgermeister Arkadiusz Kosinski sowie die Schweizer Botschaft in Polen“, wird Michail Stahlhut, CEO der Hupac Gruppe, zitiert.

Die in Chiasso ansässige Hupac Gruppe hat 37 Millionen Euro in die Anlage investiert. Eignerin und Betreiberin ist ihre polnische Tochter Hupac Terminal Brwinów. ssp

Mehr zu Logistik

Aktuelles im Firmenwiki