Huber+Suhner erhöht Umsatzziel

24. Oktober 2022 12:50

Pfäffikon ZH - Huber+Suhner hat seinen Umsatz in den ersten neun Monaten 2022 zweistellig auf 733 Millionen Franken gesteigert. Der Auftragseingang legte im Jahresvergleich um 2 Prozent zu. Der global aktive Kabelspezialist erhöht sein Ziel für das Umsatzwachstum 2022 auf mindestens 8 Prozent.

Einer Mitteilung von Huber+Suhner zufolge hat der weltweit aktive Kabelspezialist aus dem Wirtschaftsraum Zürich in den ersten neun Monaten 2022 Nettoumsätze in Gesamthöhe von 732,7 Millionen Franken erwirtschaftet. Im Jahresvergleich entspricht dies einem Wachstum um 14 Prozent. Die Fortsetzung des Wachstumskurses wurde von allen drei Geschäftsbereichen und allen Marktregionen des Unternehmens unterstützt. 

Im Geschäftsbereich Industrie streicht Huber+Suhner ein starkes Wachstum des Geschäfts mit Schnellladesystemen im dritten Quartal 2022 heraus. Im Segment Kommunikation habe sich das Geschäft mit Lösungen für Funkzellen in allen neun Monaten als „Wachstumslokomotive“ erwiesen, heisst es in der Mitteilung. Im Geschäftsbereich Transport legte in der Berichtperiode vor allem das Teilsegment Automotive zu. Aber auch das Teilsegment Bahnen konnte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreswert steigern. 

Der Auftragseingang für die ersten neun Monate 2022 fiel mit 757,0 Millionen Franken um 2 Prozent höher als in der Vorjahresperiode aus. Dabei wurde im Segment Industrie eine deutliche Steigerung verbucht, während die Auftragseingänge in den Segmenten Kommunikation und Transport im Jahresvergleich sanken. 

Für das Gesamtjahr geht Huber+Suhner aufgrund der bisherigen Umsatzentwicklung von einem Wachstum von  mindestens 8 Prozent im Jahresvergleich aus. Bisher hatte das Unternehmen ein Umsatzwachstum zwischen 6 und 8 Prozent anvisiert. Das Ziel für die Marge auf das Betriebsergebnis bleibt unverändert bei 10 bis 12 Prozent. hs

Mehr zu Hightech

Aktuelles im Firmenwiki