HTW Chur wird zur Fachhochschule Graubünden

03. September 2019 15:27

Chur - Die bisherige Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Chur agiert ab dem 1. Januar 2020 als achte öffentlich-rechtliche Fachhochschule der Schweiz. Nun wurde ihr neuer Namen festgelegt: Fachhochschule (FH) Graubünden.

Dr. Jon Domenic Parolini, Regierungspräsident des Kantons Graubünden, und Brigitta M. Gadient, Hochschulratspräsidentin der FH Graubünden, wirkten als Taufpate und Taufpatin bei der Namensgebung der neuen Fachhochschule, wie es in einer Mitteilung der FH Graubünden heisst. „Als zukünftig selbstständige Fachhochschule kann die FH Graubünden die Bedürfnisse der Studierenden, der Wirtschaft, der Verwaltung und somit der Gesellschaft schneller in innovative Studienangebote umwandeln“, wird Gadient dazu zitiert. So kann die FH Graubünden erst durch ihre Selbstständigkeit weitere Aus- und Weiterbildungsangebote einführen.

Mit dem Namen wurde auch das neue Logo der Fachhochschule vorgestellt. Inhaltlich selbsterklärend, zeitlos und einfach soll es sein – wie auch der neue Namen. So besteht das Logo aus der Abkürzung FHGR, dem Namen Fachhochschule Graubünden und der Übersetzung University of Applied Sciences. „Das sich auf Augenhöhe begegnen ist ein in alpinen Räumen wie Graubünden geschätzter Wert“, wird Professor Jürg Kessler zitiert, Rektor der FH Graubünden. „Ergänzend zum Erwerb von Methoden-, Sach- und Sozialkompetenz im Rahmen eines Studiums an der FH Graubünden, möchten wir unseren Studierenden das ‚Graubünden sein‘ weitergeben.“ jh

Aktuelles im Firmenwiki