HSG und ETH lancieren Studiengang für Unternehmensführung

29. Januar 2021 12:33

St.Gallen/Zürich - Universität St.Gallen (HSG) und Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) haben einen gemeinsamen Nachdiplom-Studiengang entwickelt. Emba X soll Management und Technologie bei der Schulung von Führungskräften verbinden.

Per Februar 2022 werden HSG und ETH ein gemeinsames Weiterbildungsprogramm im Bereich Unternehmensführung anbieten, informieren die beiden Hochschulen in einer gemeinsamen Mitteilung. Der Nachdiplom-Studiengang emba X solle Wissen aus Technologie und Management kombinieren, heisst es dort weiter. Für die Entwicklung des Studiengangs zeichnen die Executive School of Management, Technology, and Law der HSG und das Departement für Management, Technologie und Ökonomie der ETH verantwortlich.

Das 18-monatige Executive-MBA-Programm soll Grundlagen in Unternehmensführung und Technologie und „viel angewandtes Wissen" vermitteln, erläutern die Hochschulen in der Mitteilung. Unter anderem stehen dabei sogenannte Sprint-Wochen auf dem Lehrplan, bei denen die Studierenden eigene Lösungen für ein vorgegebenes aktuelles Problem entwickeln können.

Emba X wolle „verantwortungsvolle Führungskräfte“ ausbilden, „die über die Denkweise, das Wissen und die Fähigkeiten verfügen, Management- und Technologiefragen zu integrieren“, wird HSG-Professorin und Co-Direktorin des Programms, Karolin Frankenberger, in der Mitteilung zitiert. Die Teilnehmenden sollten lernen, „wie sie die widersprüchlichen Ziele unterschiedlicher Interessengruppen aus Wirtschaft und Gesellschaft in Einklang bringen können“, ergänzt ETH-Professor und Co-Direktor von emba X, Stefano Brusoni. hs

Mehr zu Unternehmensführung

Aktuelles im Firmenwiki