HSG fördert beruflichen Wiedereinstieg

12. Juni 2020 10:35

St.Gallen - Die Universität St.Gallen (HSG) hat das Gütesiegel „Career Empowerment“ lanciert. Damit werden Firmen ausgezeichnet, die sich für den Wiedereinstieg und die Neupositionierung im Beruf einsetzen.

Das neue Label „Career Empowerment“ ist von der Executive School of Management, Technology and Law (ES-HSG) der HSG gegründet worden, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Die ES-HSG engagiert sich über ihr Programm Women Back to Business (WBB) bereits für „Frauen, die eine längere Erwerbspause gemacht haben und wieder in der Berufswelt Fuss fassen wollen oder eine berufliche Neupositionierung anstreben“. Das neue Gütesiegel ist nun im Rahmen von WBB entstanden.

Mit dem Label sollen Firmen und Organisationen ausgezeichnet werden, „die sich besonders für Wiedereinstieg und Neupositionierungen im Beruf engagieren“. Unternehmen, die das Gütesiegel erhalten, sollen sich damit „als starke und verantwortungsvolle Arbeitgebende bei den Mitarbeitenden und bei Stellensuchenden positionieren können“.

Alle Firmen und Organisationen aus der Schweiz können sich für das Label „Career Empowerment“ bewerben, wenn sie den beruflichen Wiedereinstieg und die Neupositionierung fördern. Eine Kommission mit Fachexperten wird über die Anträge entscheiden. Nach einer Vergabe ist das Label zwei Jahre lang gültig. Die erstmalige Verleihung wird am 26. Januar 2021 beim Career Relaunch 2021 der HSG stattfinden. jh

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki