Hotel Conti in Dietikon wird zum Apartmenthaus

11. Mai 2022 13:20

Dietikon ZH - Aus dem Hotel Conti in Dietikon wird ein Apartmenthaus mit Studio-Wohnungen für Singles. Das Vier-Sterne-Haus wurde in der Corona-Pandemie geschlossen. Neue Eigentümerin ist die DHG Holding AG mit Sitz in Zollikon ZH.

Das Hotel Conti in Dietikon wird zu einem Apartmenthaus mit 90 Einzimmer-Wohnungen. Das Vier-Sterne-Hotel war im Laufe der Corona-Pandemie geschlossen worden. Laut einem Bericht der „Limmattaler Zeitung“ hat es die DHG Holding AG mit Sitz in Zollikon gekauft. Die DHG-Gruppe setze damit ihren Expansionskurs fort, heisst es auf der LinkedIn-Seite des Unternehmens.

Die neue Eigentümerin werde das Hotel umbauen, heisst es in dem Bericht. Die 90 Studios werden pauschal ab 1200 Franken netto pro Monat vermietet, teilt DHG mit. Das bisherige Hotel an der Heimstrasse hat eine Nettogeschossfläche von rund 2500 Quadratmetern und unterirdisch rund 515 Quadratmeter sowie über 60 Parkplätze.

„Der Kauf dieses Traditionshotels ist ein Meilenstein in unserer Firmengeschichte – und zugleich auch ein Novum. Mit der Umwandlung von Hotelzimmern in Studios werden wir der ungebrochenen Nachfrage nach Single-Mietwohnungen im urbanen Umfeld gerecht“, wird Blagoje Antic, Firmeninhaber, CEO und Verwaltungsratspräsident der Unternehmensgruppe, zitiert.

Der 52-jährige Antic ist laut dem Zeitungsbericht in Serbien aufgewachsen und vor über 30 Jahren in die Schweiz gekommen. Als Handwerker habe er sich hier eine Existenz aufgebaut. Der Chef der Bau- und Immobilienunternehmensgruppe DHG ist in Zürich eingebürgert und lebt heute in der Gemeinde Zollikon. gba 

Mehr zu Immobilien

Aktuelles im Firmenwiki