Holmusk lässt sich in Basel nieder

18. Januar 2021 14:00

Basel - Holmusk hat eine Niederlassung in Basel eröffnet. Das Unternehmen aus Singapur entwickelt digitale Therapien auf Basis von Datenanalysen. Holmusk hat dabei einen Schwerpunkt auf die Behandlung von psychischen Krankheiten gesetzt.

Holmusk ist neu am Standort Novartis Campus des Switzerland Innovation Park Basel Area ansässig. Das Life Sciences-Unternehmen entwickelt datenbasierte digitale Therapien zur Behandlung von verschiedenen Krankheiten. Der Schwerpunkt liegt auf psychischen und neurologischen Erkrankungen. Holmusk ist aber auch in den Bereichen Herzkreislaufkrankheiten, Nierenkrankheiten und Diabetes tätig.

Beim neuen Standort in Basel handelt es sich um die siebte internationale Vertretung und die zweite Niederlassung in Europa. Laut Stefan Suter, Leiter von Holmusk Europe, waren die Mitarbeitenden ein Grund für die Standortwahl: „Wir finden in Basel mehrsprachige, spezialisierte Talente – von jungen Universitätsabgängern bis hin zu erfahrenen Spezialisten –, welche sich an der datengestützten Revolution in der Gesundheitsbranche beteiligen möchten.“ Neben aktuellen und künftigen Mitarbeitenden sind auch die bereits in Basel vertretenen Unternehmen für Holmusk attraktiv: „Mit seinem grossen Ökosystem an weltweit führenden Life Sciences-Firmen bietet uns Basel Möglichkeiten für zahlreiche Partnerschaften und erlaubt uns direkten Zugang für eine weitere Expansion nach Deutschland oder Frankreich“, sagt CEO Nawal Roy.

Holmusk plant, die weltweit grösste Plattform für die sogenannte Real-World Evidence (RWE) aufzubauen. Dabei werden für die Entwicklung von Therapien Daten aus der klinischen Praxis genutzt. In diesem Bereich ist das Unternehmen jetzt seit fünf Jahren tätig und hat 2020 bei einer Serie-A-Finanzierungsrunde 21,5 Millionen Dollar eingenommen.

Der Switzerland Innovation Park Basel Area wird von der Basel Area Business & Innovation betrieben. Die Agentur für Standortpromotion und Innovationsförderung hat Holmusk auch beim Ansiedlungsprozess unterstützt. jh

Mehr zu Life Sciences

Aktuelles im Firmenwiki