Holcim sponsert Beton-Ausstellung in Basel

19. November 2021 13:40

Basel - Das Schweizer Architekturmuseum S AM und Hauptsponsor Holcim präsentieren die Ausstellung „Beton“. Sie untersucht Geschichte und Zukunft des meistverwendeten Baustoffs. Ausgestellt werden Zeichnungen, Modelle und Fotografien aus den wichtigsten Architekturarchiven der Schweiz.

Holcim unterstützt als Hauptsponsor die am Freitag beginnende Ausstellung „Beton“ des Schweizer Architekturmuseums S AM in Basel. Sie läuft bis zum 24. April. Diese erste Schau ihrer Art widmet sich der Geschichte des weltweit meistverwendeten Materials nach Wasser. Die vier wichtigsten Architekturarchive der Schweiz stellen dafür Zeichnungen, Modelle und Fotografien zur Verfügung. Ausserdem beleuchtet „Beton“ auch die Möglichkeiten, den bisher stark mit CO2-Emissionen belasteten Baustoff grün, zirkulär und technologiegetrieben zu machen.

Wie Holcim in einer Medienmitteilung ausführt, engagiere sich das Unternehmen nicht nur mit CO2-reduziertem Zement für eine deutlich verbesserte Klimafreundlichkeit des Werkstoffs. So habe Holcim etwa die erste 3D-gedruckte Bogenbrücke aus Beton namens Striatus ermöglicht. Sie wurde ab Juli 2020 auf der Architektur-Biennale in Venedig ausgestellt.

Darüber hinaus sei Holcim Gründungsmitglied der von den USA gemeinsam mit dem Weltwirtschaftsforum und anderen auf der Klimakonferenz COP26 in Glasgow lancierten First Movers Coalition. Sie will mehr grüne Nachfrage entlang ihrer Lieferketten schaffen. Zudem unterstütze Holcim seit fast einem Jahrzehnt den Lehrstuhl für nachhaltige Architektur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich und sei Gründungsmitglied des Climate and Sustainability Consortium am Massachusetts Institute of Technology. mm

Aktuelles im Firmenwiki