HKG hat zu neuem Kongresshaus beigetragen

07. Juli 2021 10:05

Schlieren ZH - Kongresshaus und Tonhalle Zürich sind saniert worden. Die ersten grösseren Veranstaltungen sollen ab August stattfinden. HKG Engineering war an dem Sanierungsprojekt beteiligt.

Im Rahmen des Sanierungsprojektes Kongresshaus und Tonhalle Zürich ist modernste Technik verbaut worden, wie aus einer Mitteilung von HKG Engineering hervorgeht. Die Schlieremer Vertretung des Unternehmens war mit dem Elektroengineering betraut worden. Die Herausforderung bestand darin, Originales weitestgehend zu erhalten, während neue Teile und Ergänzungen an den Bestand angepasst werden sollten. 

Durch die Sanierung sind das 1939 eröffnete Kongresshaus und die Tonhalle Zürich nun bereit für die nächsten 50 Jahre. Dafür steht eine Fläche von 5300 Quadratmetern für Veranstaltungen zur Verfügung. In den Räumlichkeiten bietet sich Platz für 4500 Besucher. Durch das flexible Raumangebot können verschiedene Veranstaltungen wie Fachkongresse oder Tagungen durchgeführt werden. Laut HKG ist das Kongresszentrum zudem klimaneutral. jh

Aktuelles im Firmenwiki