Hitachi installiert Baggersteuerung von Leica Geosystems

14. Februar 2022 11:34

Heerbrugg SG/Oosterhout - Hitachi Construction Machinery (Europe) wird die 2D- und 3D-Maschinensteuerung von Leica Geosystems in seinem niederländischen Werk direkt in Zaxis-7-Bagger einbauen. Die Leica-Technologie soll die Effizienz auf der Baustelle erhöhen und Betriebskosten senken.

Die Maschinensteuerungstechnologie von Leica Geosystems wird von Hitachi Construction Machinery (Europe) NV (HCME) werksseitig in seine Zaxis-7-Bagger von 10 bis 50 Tonnen eingebaut. Darüber informiert der in der St.GallenBodenseeArea ansässige Hersteller von Präzisionsmessinstrumenten für die Bauvermessung, Geodäsie, Luftbildfotografie und Fotogrammetrie in einer Medienmitteilung.

Diese zusätzliche Ausstattung von Hitachi-Baggern mit den 2D- und 3D-Steuerungen von Leica Geosystems steigere die Effizienz auf der Baustelle und senke gleichzeitig die Betriebskosten. Von der einfachen Anlage von Böschungen bis hin zu Blind- und Unterwasserschnitten biete sie den Maschinenführenden ein leicht zu bedienendes System.

„Wir wissen, wie wichtig Partnerschaften und die Zusammenarbeit mit der Branche sind, um Bauunternehmen neueste und leicht zugängliche Technologien zur Verfügung zu stellen“, so Magnus Thibblin, Machine Control President von Leica Geosystems. Deshalb freue sich sein Unternehmen auf diese Kooperation.

„Eine werksseitig installierte Lösung von Leica Geosystems erlaubt es den Maschinenführern, sofort nach der Lieferung mit der Arbeit zu beginnen“, wird Ryo Kurihara, Solution Linkage Manager bei HCME, zitiert. Zudem könnten die Besitzer sicher sein, dass dieses Steuerungssystem installiert und getestet wurde und dass lokale Hilfestellung durch beide Unternehmen gewährleistet sei. mm

Mehr zu Maschinenbau

Aktuelles im Firmenwiki