Hilti will 4PS Gruppe übernehmen

07. Juli 2023 12:02

Schaan/Ede - Die Hilti Gruppe plant den Ausbau ihres Angebots an Software für Bauprojekte. Dazu will der weltweit aktive Werkzeughersteller aus Schaan die 4PS Gruppe übernehmen. Das niederländische Unternehmen ist auf Software für Geschäftsprozesse in der Baubranche spezialisiert.

Die Hilti Gruppe strebt die Übernahme der 4PS Gruppe an. Das niederländische Unternehmen mit Sitz in Ede und Niederlassungen in Grossbritannien, Belgien und Deutschland ist auf Software für Geschäftsprozesse in der Baubranche spezialisiert, informiert Hilti in einer entsprechenden Mitteilung. Ihr zufolge ist die Akquisition noch von der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden abhängig. Über den Kaufpreis werden in der Mitteilung keine Angaben gemacht. 

„Als Unternehmen, das eng mit seinen Kunden zusammenarbeitet und den Fokus darauf legt, die digitale Transformation der Bauindustrie voranzutreiben, passt die 4PS Gruppe perfekt zu Hilti“, wird Thomas Hillbrand, Mitglied der Hilti Konzernleitung, in der Mitteilung zitiert. „Wir teilen die Überzeugung, dass optimierte Geschäftsprozesse enormes Produktivitätspotenzial für die Bauindustrie bieten.“ Das entsprechende Angebot von 4PS soll das Softwareangebot von Hilti für Betriebsmittelverwaltung und Baustellenmanagement ergänzen.  

Die Software 4PS Construct des Unternehmens basiert auf Microsoft Dynamics 365 Business Central und stellt Funktionen für die Verwaltung von Bauprojekten zur Verfügung. Bauunternehmen können damit ihre Rentabilität kontrollieren sowie den Einsatz von Ressourcen planen und steuern. „Durch die Integration unserer Dienstleistungen und Cloud-Lösungen in das Portfolio von Hilti werden wir ein noch stärkerer Digitalisierungspartner für die Bauindustrie“, erklärt Paula Middelkoop, Director Product & Development bei der 4PS Gruppe. Die rund 350 Mitarbeitenden einschliesslich des Managements von 4PS sollen dem Unternehmen auch unter dem Dach der Hilti Gruppe erhalten bleiben. ce/hs

Aktuelles im Firmenwiki