HighStep liefert für 80 Masten das Steigschutzsystem. Bild: HighStep.

HighStep gewinnt Swissgrid-Ausschreibung

21. Oktober 2022 11:42

Dietikon ZH - Die HighStep Systems AG erhält zum ersten Mal den Zuschlag für eine Ausschreibung von Swissgrid. Nun werden bei 80 Masten Steigschutzsysteme installiert, die einen effizienten, sicheren und ergonomischen Auf- und Abstieg ermöglichen sollen.

Die HighStep Systems AG mit Sitz in Dietikon hat die öffentliche Ausschreibung des Übertragungsnetzbetreibers Swissgrid in Bezug auf die 220-Kilovolt-Leitung Sedrun - Tavanasa in Graubünden für sich entschieden. Dabei geht es um die Lieferung von Steig- und Fallschutzsystemen für Freileitungen, für die HighStep Systems nun sein Schienensystem bereitstellt. Mitarbeitende sollen dadurch auf effiziente, sichere und ergonomische Art und Weise auf- und absteigen sowie insgesamt ihre Sicherheit und Produktivität steigern können. HighStep Systems will die Installation bei den 80 Masten schrittweise vornehmen, sie erfolgt in der Mastwand-Mitte. Bereits im April beziehungsweise Mai 2023 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Zum Zuschlag sagt der CEO der HighStep Systems AG, Alexander Luft: „Es freut uns sehr, die öffentliche Ausschreibung für das Steigschutzsystem für das Projekt Sedrun - Tavanasa gewonnen zu haben und somit einen Beitrag zur Arbeitssicherheit von Swissgrid leisten zu können. Es zeigt, dass unser System nicht nur äusserst wettbewerbsfähig ist, sondern auch, dass wir die hohen Anforderungen vom Projekt am besten erfüllen konnten.“ Neben hauptsächlich wirtschaftlichen Gründen hätten die Lieferverfügbarkeit, Sicherheit und die einfache Montage eine wesentliche Rolle gespielt.

Das HighStep-System besteht aus zwei Komponenten: einer Aluminiumschiene als Systemträger und einem wählbaren Steiggerät. Dabei funktioniert HighStep Easy mithilfe zweier unabhängiger Pedalen, HighStep Lift als mobiler Servicelift. In der Anwendung liegt der Fokus auf Strommasten, Windkraftanlagen, Sendetürmen wie auch Industrieanlagen. Weltweit sind insgesamt mehrere tausend Installationen in Betrieb – vornehmlich in Europa und auch asiatischen Ländern. Zu den Kunden zählen neben Swissgrid, der europäische Hochspannungsnetzbetreiber TenneT oder auch das chinesische Energieunternehmen State Grid Corporation of China. yvh

Aktuelles im Firmenwiki