HESS baut Busse für Lausanne

23. Januar 2019 12:39

Bellach SO - Die Solothurner Carrosserie HESS AG hat den Zuschlag für die Erneuerung der Trolleybusflotte in Lausanne erhalten. Der Auftrag umfasst die Lieferung von zwölf Fahrzeugen im Gesamtwert von rund 16,5 Millionen Franken.

Der Nahverkehrsbetrieb Öffentlicher Verkehr der Region Lausanne (Transports publics de la région lausannoise, TL) betreibe „eine der grössten Trolleybusflotten Europas“, schreibt die HESS AG in der entsprechenden Mitteilung. Das mittelständische Solothurner Unternehmen hat den Zuschlag für den von TL international ausgeschriebenen Auftrag für die Erneuerung dieser Trolleybusflotte bekommen.

Konkret soll HESS zwölf Fahrzeuge vom Typ lighTram liefern. Die jeweils knapp 25 Meter langen Trolleybusse können bis zu 220 Passagiere befördern, informiert HESS in der Mitteilung. Das Gesamtvolumen des Auftrags wird dort auf rund 16,5 Millionen Franken beziffert. Im Vertrag ist zudem eine Option auf die Lieferung von knapp 19 Meter langen Gelenkbussen desselben Typs vereinbart.

Die von HESS entwickelten lighTram-Fahrzeuge zeichnen sich laut Mitteilung durch ein innovatives Energiemanagement und eine leichtere Bauweise als herkömmliche Trolleybusse aus. Sie verbrauchen somit weniger Energie, können aber gleichzeitig mehr Passagiere als konventionelle Trolleybusse transportieren. hs

Aktuelles im Firmenwiki