Helvetia übernimmt MoneyPark

16. Dezember 2016 10:27

St.Gallen/Wollerau SZ - Die Versicherungsgruppe Helvetia investiert in den Hypothekenvermittler MoneyPark. Mit der Übernahme der Mehrheitsanteile erschliesst Helvetia ein neues Geschäftsmodell und verstärkt die Unternehmensaktivitäten im Bereich der Digitalisierung.

Helvetia hat 70 Prozent von MoneyPark übernommen, wie die Versicherungsgruppe aus der St.GallenBodenseeArea in einer Medienmitteilung erklärt. MoneyPark hat eine Online-Plattform für die Hypothekenvermittlung lanciert und kombiniert dieses Angebot mit persönlicher Beratung. Zudem hat das Finanztechnologieunternehmen mit Sitz in Wollerau SZ einen Online-Hypothekenmarktplatz für Anschlussfinanzierungen entwickelt.

„Wir erschliessen dadurch nicht nur eine völlig neue Ertragsquelle, sondern auch einen neuen Kundenzugang und eine breitere Angebotspalette“, wird der Gruppengeschäftsführer von Helvetia, Philipp Gmür, in der Mitteilung zitiert. „Insbesondere ist der Zukauf aber auch ein wichtiger Schritt zur Digitalisierung und mehr Kundenzentrierung im Rahmen unserer Strategie helvetia 20.20.“ So wird MoneyPark nicht in die Versicherungsgruppe integriert, sondern behält seine Eigenständigkeit. Helvetia möchte einerseits aus den Online-Angeboten Nutzen ziehen und andererseits gemeinsam mit MoneyPark im Rahmen der Digitalisierung neue Leistungen entwickeln.

Helvetia hat die Mehrheitsanteile für 107 Millionen Franken übernommen. Die Gründer von MoneyPark und Tamedia bleiben zusammen mit 20 Prozent an dem Unternehmen beteiligt, die übrigen 10 Prozent werden von weiteren bisherigen Aktionären gehalten. jh

Aktuelles im Firmenwiki