Helvetia fördert Start-ups gemeinsam mit dem IFJ

20. Oktober 2020 11:55

St.Gallen/Schlieren ZH - Helvetia Versicherungen hat eine Zusammenarbeit mit dem IFJ Institut für Jungunternehmen vereinbart. Dadurch sollen Unterstützung und Dienstleistungen für Start-ups und KMU ausgebaut werden.

Das in St.Gallen, Schlieren und Lausanne ansässige IFJ Institut für Jungunternehmen hat in den vergangenen 31 Jahren mehr als 150'000 Gründerinnen und Gründer in die Selbstständigkeit begleitet, heisst es in einer Medienmitteilung von Helvetia. Das St.Galler Versicherungsunternehmen hat mit dem IFJ nun eine strategische Partnerschaft vereinbart.

Beide Partner wollen in den kommenden Jahren gemeinsam ihre Position als Partner von Jungunternehmen und KMU stärken und dabei die Schweizer Unternehmenslandschaft nachhaltig fördern. Helvetia Versicherungen möchte in diesem Rahmen Unterstützung und Dienstleistungen ausbauen und profitiert dabei von der langjährigen Erfahrung des IFJ.

„Durch die Partnerschaft mit dem IFJ stärken wir unsere Kompetenz im KMU-Geschäftsfeld“, wird Adrian Kollegger in der Mitteilung zitiert, Leiter Nicht-Leben bei Helvetia Schweiz. „Die Zusammenarbeit schafft neue Opportunitäten und wertvolle Synergien zwischen beiden Partnerunternehmen. Dies bietet sowohl unseren KMU-Kunden als auch den IFJ Gründerinnen und Gründer einen klaren Mehrwert.“ jh

Aktuelles im Firmenwiki