Der Flugplatz Mollis in Glarus Nord ist Standort für gebündelte Helikopterkompetenz. Bild: Kopter Group

Helikopterbranche trifft sich in Glarus

18. Dezember 2019 09:33

Glarus - Der erste Schweizer Helitag soll Hersteller und Betreiber aus der Helikopterbranche in Glarus zusammenbringen. In einer Ausstellung werden auch neuartige Helikopter und Drohnen präsentiert. Ausserdem konnten hochkarätige Referenten gewonnen werden.

Das Swiss Aerospace Cluster und die Standortförderung Glarus veranstalten am 11. Februar den ersten Schweizer Helitag im Kanton Glarus. Ziel ist es, Hersteller und Betreiber aus der Helikopterindustrie zusammenzubringen und über die Zukunft der Branche zu diskutieren, heisst es in einer Mitteilung. „Beim 1. Schweizer Helitag bringen wir zwei Welten zusammen“, sagt Erik Linden, Geschäftsführer des Swiss Aerospace Clusters. „Betreiber und Hersteller treffen sich sonst nur im kleinen Rahmen.“

An der Veranstaltung werden unter anderem Christian Hegner, Direktor des Bundesamts für Zivilluftfahrt, Martin Candinas, Präsident der Swiss Helicopter Association, sowie Andreas Löwenstein, CEO der Kopter Group, Referate halten. Ausserdem werden neuartige Helikopter und auch Drohnen präsentiert. Ein Thema der Veranstaltung sind die Synergien von Helikoptern und neuartigen Drohnen.

Die Schweiz ist der Mitteilung zufolge eines der am weitesten entwickelten Luftfahrtländer der Welt, weil sie eine „optimale Basis für Innovation“ biete. Wichtige Faktoren seien dabei die geografische Lage in den Alpen sowie die günstigen wirtschaftlichen Bedingungen. Der Kanton Glarus habe sich dabei bereites einen Namen als Zentrum für die Helikopterindustrie gemacht: In Mollis GL wurde der erste Schweizer Helikopter von der heutigen Kopter Group (damals Marenco Swisshelicopter) entwickelt. Das Unternehmen ist seither in Mollis ansässig, wo es derzeit auch ein neues Produktionsgebäude baut. Dort sollen künftig 50 Helikopter im Jahr hergestellt werden. ssp

Aktuelles im Firmenwiki