HeiQ übernimmt belgische Biotechnologiefirma Chrisal

11. März 2021 09:52

Schlieren ZH - Die Schlieremer Textiltechnologiefirma HeiQ übernimmt das belgische Unternehmen für industrielle Biotechnologie, Chrisal. Damit will HeiQ sein Angebot um probiotische Inhaltsstoffe und Technologieplattformen erweitern.

HeiQ hat das Biotechnologieunternehmen Chrisal N.V. mit Sitz im belgischen Lommel übernommen. Laut einer Medienmitteilung erwarb das Schlieremer Technologieunternehmen 51 Prozent des Aktienkapitals und der Stimmrechte von Chrisal. Die Firma wird in HeiQ Chrisal umbenannt.

Damit kann HeiQ, das auf innovative Technologie für den Textilbereich spezialisiert ist, seine Angebotspalette deutlich erweitern. Chrisal ist führend im Bereich innovativer Inhaltsstoffe und Verbraucherprodukte, die die Vorteile von Probiotika und Synbiotika zum Inhalt haben. Die Anwendung umfasst Kosmetika, Körperpflege, Wasseraufbereitung, Luftbehandlung und Reinigungsprodukte. Die Palette reicht von biobasierter Geruchs- und Fleckenkontrolle für Teppiche und Schuhe, Anti-Allergen-Wirkung in Matratzen und Bettwaren, entzündungshemmende Wirkung in Wundauflagen zu Algen- und Biofilmkontrolle in Trinkwasser und synbiotischem Oberflächenschutz. Chrisal verfügt über drei Technologieplattformen, um nachhaltige mikrobielle Ökosysteme zu schaffen.

Mit dieser Akquisition unterstreicht HeiQ laut der Firmenmitteilung seine Strategie, ganz generell ein weltweit führender Anbieter von Materialinnovationen zu werden. HeiQ-Mitbegründer und CEO Carlo Centonze wird dazu zitiert: „HeiQ wird zu mehr als einem Textiltechnologie-Unternehmen; wir innovieren Materialien auf breiterer Basis. Diese Akquisition eines führenden Probiotik-Unternehmens zielt darauf ab, HeiQ zum Innovationsführer im Bereich Probiotika zu machen.“

Und Corrie Gielen, Präsident von Chrisal, wird zitiert: „Seit 30 Jahren baut Chrisal auf neue Technologien, um unsere Welt auf nachhaltige Weise zu verbessern. Mit unserer neuesten patentierten Synbio-Technologie haben wir die beste Lösung gefunden, um Produkte, Menschen und unsere Umwelt zu stärken.“ Chrisal  sei zuversichtlich, dass die Partnerschaft mit HeiQ zusätzliche Kompetenzen und das Netzwerk bringe, um diese bahnbrechende Technologie zu globalisieren.

HeiQ, eine Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH), hat seinen Sitz im IJZ Innovations- und Jungunternehmerzentrum und ist Mitglied von Start Smart Schlieren. gba 

Mehr zu Hightech

Aktuelles im Firmenwiki