Hegias lanciert VR-Software zur Bauplanung

07. Juli 2020 10:56

Zürich - Mit seiner Software ermöglicht Hegias Immobilienplanern per Knopfdruck Zugang zur Virtuellen Realität (VR). Damit können Bauprojekte auch in Zeiten des Social Distancing in jeder Planungsphase per Link geteilt, gemeinsam begangen und modifiziert werden.

Hegias hat seine VR-Software Hegias 1.0 auf den Markt gebracht. Sie ermöglicht, dass sich Projektbeteiligte ortsunabhängig zur Planung ihrer Bauprojekte treffen und Planungsvarianten im virtuellen Raum effizient testen. Laut einer Mitteilung des Zürcher Unternehmens können durch diese Software allein in der Schweiz jährlich mehrere tausend Tonnen CO2 eingespart werden. 

Wie Hegias weiter ausführt, erfordert diese Anwendung keine Softwareinstallationen und ist sofort nutzbar. Immobilien- und Einrichtungsprojekte gelangen per Knopfdruck in der Virtuellen Realität. Prototypen können direkt im Content Management System entwickelt werden. Die Software ermöglicht Nutzern, Materialien und Inneneinrichtungen in Echtzeit während der Begehung mit oder ohne VR-Brille zu verändern.

Zudem könnten Planer und Verkäufer damit ihre Projekte eingebettet in die reale Umgebung im Massstab 1:1 oder 1:10 präsentieren. Kunden sehen und erleben im virtuellen Raum, was geplant wird. Das schaffe Vertrauen und Sicherheit und vermeide Missverständnisse. Zudem sei Hegias 1.0 bis zu 100mal günstiger als bisherige VR-Lösungen. mm

Mehr zu Bauwesen

Aktuelles im Firmenwiki