Health Tech Cluster macht sich selbständig

18. Dezember 2019 14:39

Schwyz/Rotkreuz ZG - Das Health Tech Cluster Switzerland organisiert sich künftig als Verein. Der 2014 lancierten Initiative gehören inzwischen rund 250 Mitglieder an. Sie will künftig auch im Bereich Start-ups ihre Aktivitäten intensivieren.

Das Health Tech Cluster Switzerland hat sich am 10. Dezember als Verein konstituiert. Die Gründungsversammlung fand am Standort Zug-Rotkreuz der Hochschule Luzern (HSLU) in der Suurstoffi statt. Dem 2014 lancierten Netzwerk gehören inzwischen rund 250 Mitglieder an. Dabei handelt es sich um Hersteller, Zulieferer, Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen sowie um Dienstleister und Investoren. Die Firmen sind in der Medizintechnik, der Pharma- und Biotechnologiebranche, der Diagnostik und dem Gesundheitswesen tätig. 

Laut einer Mitteilung des Health Tech Clusters zur Vereinsgründung werden die beiden Clustermanager Patrick Dümmler und Stefan Leuthold diese Aufgaben auch künftig wahrnehmen. Dümmler konzentriere sich dabei auf wissenschaftliche Arbeiten, Leuthold auf die Betreuung der Mitglieder. Im neuen Jahr sollen die beiden personelle Unterstützung erhalten. „Wir werden dadurch weitere Themenfelder bearbeiten, neue Angebote schaffen und im Start-up-Bereich unsere Aktivitäten intensivieren können“, wird Leuthold in der Mitteilung zitiert. 

Das Health Tech Cluster wird seinen Sitz weiterhin in Schwyz haben. stk

Aktuelles im Firmenwiki