Health Tech Cluster informiert über Regulierung

09. Januar 2020 12:55

Schlieren ZH - Der Health Tech Cluster Switzerland führt in der kommenden Woche eine Informationsveranstaltung im startup space in Schlieren durch. In insgesamt neun Seminaren können sich die Teilnehmenden dabei über die Regulierung im Medtech-Bereich informieren. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anmeldung weiterhin möglich.

Die Veranstaltung „Regulatory Journey – Neun Workshops bringen Sie weiter“ findet am 16. Januar im von IFJ Institut für Jungunternehmen betriebenen startup space und im Innovations- und Jungunternehmerzentrum IJZ statt. Die Teilnehmenden können sich dabei aus insgesamt neun Seminaren drei Workshops aussuchen, an welchen sie teilnehmen möchten. Insgesamt wird die Veranstaltung von 14 Uhr bis 20 Uhr andauern. Der Health Tech Cluster Switzerland mit Sitz in Schwyz arbeitet bei der Durchführung mit mehreren Partnern zusammen. So agiert Start Smart Schlieren als einer der Gastgeber, währen der Bio-Technopark Schlieren-Zürich zu den Kommunikationspartnern zählt.

Der Begriff Health Technology (Health Tech) umfasst alle Akteure des Wertschöpfungssystems Gesundheit, die mit ihren Produkten oder Dienstleistungen der Gesundheitsprävention dienen, die Erstellung einer Diagnose unterstützen, die Lebensqualität erhöhen oder die Gesundheit des Patienten verbessern beziehungsweise stabilisieren. Zum Wertschöpfungssystem Gesundheit zählen überdies Anbieter von Vorprodukten und Vorleistungen, die den Unternehmen und Organisationen letztlich erlauben, ihre Leistungen für Patienten zu erbringen.

Die Medizinprodukteverordnung bahnt sich schon länger an, Entwürfe wurden 2016 und die endgültige Version im Mai 2017 veröffentlicht. Die Übergangszeit für die Medizinprodukteverordnung endet am 26. Mai 2020. Ab diesem Zeitpunkt wird allen nicht konformen Herstellern der Verkauf und die Verteilung ihrer Produkte auf dem EU-Markt verwehrt. Hersteller, die sich nicht bewusst sind, dass ihre Produkte höher eingestuft werden, laufen Gefahr, dass ihnen die entsprechenden Nachbeobachtungs- und klinischen Daten für die Übermittlung an die benannte Stelle fehlen, damit die Zertifizierung gemäss der Medizinprodukteverordnung bis zur Frist sichergestellt ist.

Die Stadt Schlieren freut sich über weitere Teilnehmer. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist online möglich. jh/pd

Mehr zu IFJ Institut für Jungunternehmen

Aktuelles im Firmenwiki