GZA erhält Strategiepreis der „Financial Times“

13. Dezember 2021 12:52

Zürich/London - fDi Intelligence verleiht der Greater Zurich Area AG einen Preis für die Förderung fortgeschrittener Fertigungstechnologien. Die Jury sieht in den Clustern für Robotik und Intelligente Systeme Hinweise auf ein entstehendes attraktives Zentrum für die High-Tech-Fertigung.

Im Rahmen der fDi Strategy Awards 2021 erhält die Greater Zurich Area AG (GZA) den Spezialistenpreis für Advanced Manufacturing. Mit den Strategiepreisen werden weltweit Standortförderungen ausgezeichnet, die sich im laufenden Jahr in bestimmten Bereichen besonders hervorgetan haben. fDi intelligence ist das Departement für ausländische Direktinvestitionen (Englisch: foreign direct investment, fdi) der Londoner Wirtschaftszeitung „Financial Times“.

Für die diesjährige Ausgabe überprüften vier Juroren aus dem fDi-Team 34 Standorte und Agenturen, die 2021 in verschiedenen Ranglisten von fDi Intelligence hervorstachen. Die Hauptpreise wurden in den vier Hauptkategorien Global Cities of the Future, African Tech Ecosystems, American Cities of the Future und Tech Cities of the Future verliehen.

Beste Investitionsförderungsagentur (Englisch: Investment promotion agency, IPA) wurde die New York City Economic Development Corporation. Ausserdem erhielt sie die Auszeichnung für den höchsten Grad an Nachhaltigkeit. Den Preis für die besten Aftercare Services erhielt Berlin Partner for Business and Technology.

Darüber hinaus vergab die Jury Preise für herausragende Leistungen in bestimmten Sektoren. Dabei hielt sie fest, dass der Grossraum Zürich als Finanzmetropole der Schweiz eine starke Konzentration von Unternehmen der modernsten Fertigungsverfahren aufweist. Wie es in der Urteilsbegründung zugunsten der GZA heisst, deute dies „in Kombination mit den Clustern für Robotik und Intelligente Systeme der Stadt“ darauf hin, „dass der Standort ein attraktives Zentrum für die High-Tech-Fertigung sein wird“. mm

Mehr zu Standortqualität

Aktuelles im Firmenwiki