Grösster Schweizer Blockchain-Hackathon sucht Lösungen

27. August 2021 12:57

Zürich - Der grösste Schweizer Blockchain-Hackathon wird Ende Oktober nach funktionierenden Lösungen für konkrete Problemstellungen suchen. Die hybride Veranstaltung findet zeitgleich in Zürich, Lugano und Genf statt. Erwartet werden rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Der Swiss Blockchain Hackathon findet vom 29. bis 31. Oktober statt. Diese grösste Schweizer Veranstaltung ihrer Art wird sowohl online als auch in Präsenz parallel an drei Orten zusammen mit dem Partner Trust Square organisiert: im Ambassador House in Zürich, in der Fachhochschule der Südschweiz in Lugano und an der Universität Genf. Als Belohnung winken über 100'000 Franken in Form von Geld- und Sachpreisen sowie in ausbezahlten Tokens.

In Teams werden die Teilnehmenden on- und offline in rund 60 Stunden funktionierende Prototypen entwickeln. Das herausragende Wissen innerhalb der Schweizer Blockchain-Community soll laut einer Medienmitteilung in konkrete Anwendungen und Geschäftsmodelle verschiedener Branchen übertragen werden. „Das hilft der Schweiz, ihre Vorreiterrolle bei der Adaption neuer Technologien auszubauen“, wird Trust Square-Mitgründer Marc Degen zitiert. „Wir sind stolz auf den Swiss Blockchain Hackathon. Der letzte hat viel Spass gemacht, und wir freuen uns auf die zweite Runde.“ Die konkreten Fragestellungen werden in den kommenden Wochen online veröffentlicht.

Die Organisatoren erwarten rund 500 Entwicklerinnen und Entwickler aus dem In- und Ausland. Der Hackathon wird im Rahmen des NTN Innovation Booster – Blockchain Nation Switzerland durchgeführt. Initiiert wurde dieses mehrjährige Förderprogramm von der Schweizerischen Agentur für Innovationsförderung, Innosuisse. mm

Mehr zu Innovation

Aktuelles im Firmenwiki