Graubünden hilft bei Alkoholproblemen

07. Mai 2020 12:47

Chur - Am 14. Mai findet der Bündner Aktionstag Alkoholprobleme statt. Fachexperten werden Fragen der Bevölkerung per E-mail und Telefon beantworten. Ausserdem wird das Thema in Fernseh- und Radioprogrammen beleuchtet.

Der Bündner Aktionstag Alkoholprobleme wird in diesem Jahr trotz der Corona-Pandemie durchgeführt. Das Thema sei in der Krisensituation sogar noch relevanter, schreibt der Kanton in einer Mitteilung. Experten gehen davon aus, dass das Risiko, an einer Alkoholabhängigkeit zu erkranken, durch die Krise erhöht ist.

Der Aktionstag findet am 14. Mai statt. Bündner Institutionen der Suchtprävention, -beratung und -therapie werden den Angaben zufolge auf verschiedenen Kanälen mit der Bevölkerung in Kontakt treten. Fachexperten werden per E-Mail und Telefon persönliche Fragen beantworten. Ausserdem wird das Thema im Fernsehen und im Radio Südostschweiz aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.

Das Gesundheitsamt Graubünden hat eine spezielle Internetseite zum Thema ins Leben gerufen. Dort können alle Kontakte und Informationen zum Aktionstag eingesehen werden.

Der Bündner Aktionstag ist ein Teil des Nationalen Aktionstages Alkoholprobleme. Er soll das Tabu des Themas Alkoholabhängigkeit brechen und die Öffentlichkeit dafür sensibilisieren. ssp

Mehr zu Gesundheitswesen

Aktuelles im Firmenwiki