Graubünden gibt mehr Schalenwild zum Abschuss frei

01. Juli 2020 14:23

Chur - Im Interesse der Waldwirtschaft soll der Schalenwildbestand im Kanton Graubünden weiter vermindert werden. Dazu werden in Regionen mit grossen Wald-Wildkonflikten die Abschussquoten für Hirschkühe heraufgesetzt. Zudem soll die Jagd in verschiedenen Wildschutzgebieten erlaubt bleiben.

„Aufgrund der hohen Schalenwildbestände und dem regional sehr starken Wildeinfluss im Wald sowie in landwirtschaftlichen Kulturen wird der Jagddruck beim Hirsch- und Rehwild regional stark erhöht, in einzelnen Regionen auch beim Gämswild“, informiert das Amt für Jagd und Fischerei des Kantons Graubünden in einer Mitteilung. Insbesondere „in den Vorkommensgebieten der Weisstanne“ soll der Bestand an Hirschen und Rehen weiter reduziert werden. Im letzten Jahr war der Hirschbestand in Graubünden von 16'500 auf 16'300 Tiere verringert worden.

Bei den sich stark vermehrenden Hirschen und Rehen müsse eine Bestandsverringerung über den Abschuss weiblicher Tiere realisiert werden, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Der Abschussplan 2020 sieht daher eine Erhöhung der weiblichen Tiere bei einer im Jahresvergleich unveränderten Anzahl von 5560 zu erlegenden Hirschen vor. Bei den Rehen behält sich das Amt eine Anpassung der Abschusspläne für den Winter analog zur Wildschadensituation vor. Beim Gämswild soll die Jagd in den Schutzwäldern der Gemeinden Bergün Filisur, Surses und fast im ganzen Jagdbezirk XI Herrschaft-Prättigau verstärkt werden. Auch die Jagd in verschiedenen Wildschutzgebieten soll „aufgrund der Erkenntnisse aus den vergangenen Jahren“ in optimierter Form erlaubt bleiben.

In derselben Mitteilung kommuniziert das Amt für Jagd und Fischerei auch ein Verbot für die Verwendung bleihaltiger Munition. Deren Bleirückstände in der Umwelt sind für die Vergiftung von Greifvögeln verantwortlich. Jäger sollen daher ab sofort auf bleifreie Alternativen umstellen. Als Übergangsfrist wird der Zeitraum bis zum 1. September 2021 eingeräumt. hs

Aktuelles im Firmenwiki