Gottlieb Duttweiler Institut bekommt neue Führung

10. November 2020 15:15

Rüschlikon ZH - Lukas Jezler wechselt aus der Führung von Migros an die Spitze des Gottlieb Duttweiler Instituts (GDI). Er wird Nachfolger von David Bosshart, der bisher das GDI neben dem Präsidium der Gottlieb und Adele Duttweiler-Stiftung weitergeführt hat.

Das Gottlieb Duttweiler Institut der Migros bekommt Anfang 2021 mit Lukas Jezler einen neuen Chef. Der 49-jährige Betriebswirt Jezler war laut Medienmitteilung zwei Jahrzehnte in der Schweiz und in Deutschland in internationalen Führungspositionen tätig, bevor er vor knapp zwei Jahren zu Migros kam. Dort war er bislang Leiter Strategische Entwicklung und Leiter der Direktion Koordination Klubschulen und Freizeitanlagen. Seine Schwerpunkte seien Digitalisierung der Arbeitswelt, Organisations- und Personalentwicklung, Leadership sowie Gesundheitsinitiativen gewesen, so die Mitteilung.

In einer Übergangsphase soll der amtierende GDI-Chef David Bosshart die Denkfabrik organisatorisch weiterführen, bis Nachfolger Jezler eingearbeitet ist. Bosshart hatte im April das Präsidium der Gottlieb und Adele Duttweiler-Stiftung übernommen.

Das Gottlieb Duttweiler Institut ist laut Selbstdarstellung auf seiner Internetseite eine unabhängige Denkfabrik für Konsum, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Trendforschungsinstitut mit Sitz in Rüschlikon ZH bei Zürich ist die älteste Denkfabrik der Schweiz. Gemäss Auftrag von Gottlieb Duttweiler soll die Non-Profit-Organisation ein „Ort der Besinnung und Begegnung“ sein und wissenschaftliche Forschung auf sozialem und wirtschaftlichem Gebiet durchführen. gba

Aktuelles im Firmenwiki