Google Schweiz tritt swisscleantech bei

01. September 2021 13:12

Zürich - Google Schweiz tritt swisscleantech bei. Der ICT-Riese arbeitet CO2-neutral und deckt seinen Energieverbrauch vollständig aus erneuerbaren Quellen. Google Schweiz will den Verband der klimatauglichen Wirtschaft mit Praxisbeispielen für Energieeffizienz unterstützen.

Google Schweiz wird Mitglied von swisscleantech, informiert der Verband der klimatauglichen Wirtschaft in einer Mitteilung. Damit gewinne „swisscleantech ein weiteres Mitglied, das bezüglich Klimaschutz führend ist in seiner Branche“, wird swisscleantech-Co-Präsident Fabian Etter zitiert.

Der Mitteilung zufolge ist Google bereits seit 2007 CO2-neutral und deckt den Energieverbrauch seit 2017 vollständig aus erneuerbaren Energien. Innerhalb der nächsten zehn Jahre wolle Google zudem „das erste internationale Grossunternehmen der Welt sein, das komplett ohne CO2-Emissionen operiert“, schreibt swisscleantech. Bei swisscleantech wird sich Google in einem ersten Schritt mit Praxisbeispielen für Energieeffizienz und Nutzung von erneuerbaren Energien einbringen. Als Beispiel werden hier die Datenzentren von Google angeführt.

„Klimaschutz ist ein zentrales Element der Unternehmensstrategie von Google“, wird Christian Martin, Managing Director Alps Region, Google Cloud, in der Mitteilung zitiert. „Unser Beitritt zu swisscleantech als führendem Wirtschaftsverband im Bereich Nachhaltigkeit ist eine Weiterentwicklung unseres Engagements in der Schweiz, wo wir unseren grössten Entwicklungsstandort ausserhalb der USA betreiben.“ hs

Mehr zu Klima

Aktuelles im Firmenwiki