Global Forum bestätigt Liechtenstein

22. November 2021 10:53

Vaduz/Paris - Liechtensteins 2020 geschaffener Rechtsrahmen für den automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten ist einwandfrei. Diese Bestätigung hat das Global Forum on Transparency and Exchange of Information for Tax Purposes der OECD ausgesprochen.

Liechtenstein ist auch beim automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten (AIA) „ein zuverlässiger Partner“, heisst es in einer Medienmitteilung des Fürstentums. Demnach hätten unabhängige Gutachter des Global Forum on Transparency and Exchange of Information der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) im Rahmen seiner 14. Plenarversammlung die 2020 dafür geschaffene Gesetzesgrundlage Liechtensteins mit „In Place“ bewertet. Das gehe aus dem AIA-Peer Review-Bericht 2021 hervor. Die Bewertung besage, dass die nationale Umsetzung Liechtensteins vollständig im Einklang mit den internationalen Anforderungen stehe.

Neben einer Prüfung des AIA-Standards habe bei dieser Konferenz die Fortsetzung der zweiten Überprüfungsrunde des Standards für Transparenz und Informationsaustausch auf Anfrage (EOIR) im Zentrum gestanden. In Bezug auf Liechtenstein sei die zweite Überprüfungsrunde bereits 2019 mit dem Rating „Largely Compliant“ abgeschlossen worden. Liechtenstein habe ein grosses Interesse, dass in allen teilnehmenden Ländern dieselben Regeln gelten. Dies werde durch Peer Reviews ermöglicht.

An der virtuellen Vollversammlung nahmen vom 17. bis 19. November mehr als 130 Staaten teil. Liechtenstein ist Mitglied der Steuerungsgruppe des Global Forum. mm

Mehr zu Finanzdienstleistungen

Aktuelles im Firmenwiki