Für die erste Sitzung trafen sich die Jurymitglieder mit Sven Wiederkehr, CEO der Glarner Kantonalbank am Hauptsitz in Glarus. Hinten v.l.n.r.: Franz Schnider, Peter Rufibach, Sven Wiederkehr. Vorne v.l.n.r.: Dr. Jakob Marti, Sabrina Strub und Victoria Romeo Martin Hefti. Bild: GLKB

Glarner Kantonalbank lanciert Nachhaltigkeitspreis

04. April 2022 13:07

Glarus - Die Glarner Kantonalbank will künftig jährlich den Glarner Nachhaltigkeitspreis verleihen. Er soll Initiativen mit nachhaltiger Wirkung auf den Kanton mit einem Preisgeld von 10'000 Franken auszeichnen. Projektideen oder Initiativen können ab sofort eingereicht werden.

Die Glarner Kantonalbank schreibt in diesem Jahr erstmals den Glarner Nachhaltigkeitspreis aus. Er ist mit 10'000 Franken dotiert und soll Innovationen mit deutlicher Wirkung auf den Kanton honorieren.

„Die Glarnerinnen und Glarner zeugen von grosser Innovationskraft“, wird Patrik Gallati, Bereichsleiter Unternehmenssteuerung, in einer Medienmitteilung zitiert. Dies zeige sich eindrücklich an den Projektideen und Initiativen, die unter anderem an die Stiftung der Glarner Kantonalbank herangetragen würden.

Für die Preisverleihung können Bewerbungen nominiert werden, die den drei Wettbewerbskategorien Ökologie, Gesellschaft und Soziales oder Ökonomie zugeordnet werden können. Zugelassen sind neben konkreten Projektideen und Initiativen auch wissenschaftliche Arbeiten und Forschungsprojekte. Bewerbungen sind ab sofort und bis zum 30. Juni 2022 online möglich. Über die Preisvergabe entscheidet die Jury im August. mm

Mehr zu Finanzdienstleistungen

Aktuelles im Firmenwiki