Glarner Kantonalbank begrüsst Umwandlung

28. August 2020 13:57

Glarus - Die Glarner Kantonalbank (GLKB) stellt sich hinter die Pläne der Kantonsregierung, die GLKB in eine privatrechtliche Aktiengesellschaft umzuwandeln. Die entsprechende Vorlage würde die weitere Entwicklung der Bank unterstützen.

Der Kanton Glarus möchte die GLKB-Eigentümerstrategie in eine Beteiligungsstrategie überführen. Die Glarner Kantonalbank unterstützt dieses Vorhaben, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Die GLKB sei gut aufgestellt und könne sich „durch die Umwandlung in eine privatrechtliche Aktiengesellschaft in einem entpolitisierten Zustand weiterhin positiv entwickeln“. Weitere Aspekte des Vorhabens der Regierung sind die Abschaffung der Staatsgarantie und die Reduktion der Beteiligungsquote des Kantons.

Die Kantonalbank bleibe aber auch ohne „Staatsgarantie und mit einer Beteiligungsquote des Kantons Glarus von minimal einem Drittel eine sichere und solide Bank“, heisst es in der Mitteilung. Die GLKB diene in erster Linie dem Land und den Leuten im Kanton, was auch durch den neuen Leistungsauftrag im Gesetz untermauert werde. „Die neue Gesetzesvorlage unterstützt die weitere Entwicklung aller Aktivitäten der GLKB und bietet ihr die Möglichkeit, weiterhin mit Innovationen ihre Vorreiterrolle im digitalen Banking in der Schweiz wahrzunehmen“, schreibt die Glarner Kantonalbank. jh

Aktuelles im Firmenwiki