Giesecke+Devrient beteiligt sich an Netcetera

08. September 2020 14:59

Zürich - Giesecke+Devrient steigt bei Netcetera ein. Die strategische Partnerschaft mit dem deutschen Spezialisten für Banknotendruck und die Absicherung von Zahlungsvorgängen soll dem Zürcher Anbieter digitaler Bezahllösungen neue Zugangsmöglichkeiten zum globalen Markt verschaffen.

Im August dieses Jahres seien Netcetera und Giesecke+Devrient (G+D) eine strategische Partnerschaft eingegangen, informiert Netcetera in einer Mitteilung. Ihr zufolge steigt der weltweit aktive Münchner Konzern mit einem in der Mitteilung nicht bezifferten Anteil beim Zürcher Anbieter digitaler Bezahllösungen ein. Das von G+D eingebrachte Kapital will Netcetera für Wachstum und die Beschleunigung der globalen Expansion nutzen.

„Netcetera blickt auf eine beeindruckende Unternehmensentwicklung zurück”, lässt sich Ralf Wintergerst, Group CEO von G+D, in der Mitteilung zitieren. „Wir sehen in unserem jeweiligen Portfolio viele Anknüpfungspunkte und sind überzeugt, dass beide Unternehmen von dieser Beteiligung stark profitieren.”

Für  Andrej Vckovski, CEO von Netcetera, sind sich die beiden Partnerunternehmen „in vielen Punkten ähnlich“. Der neue Ankeraktionär soll Netcetera „weitere Türen im globalen Markt öffnen“, schreibt das 1996 gegründete Zürcher Unternehmen.

G+D ist auf die Herstellung von Banknoten, Zahlungskarten, Wertpapieren und Ausweisen spezialisiert und bietet zudem Lösungen zur Absicherung von Transaktionen und Identitäten an. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen „den steigenden Bedarf an digitalen Sicherheitslösungen bedienen“, schreibt Netcetera. hs 

Mehr zu Sicherheit

Aktuelles im Firmenwiki