GIB Solutions übernimmt KomNetz von Oetwil

29. November 2021 13:03

Oetwil a.d.L./Schlieren ZH - Der Schlieremer IT-Dienstleister GIB Solutions kauft das gemeindeeigene Telekommunikationsnetz von Oetwil an der Limmat. Das Stimmvolk hat gegen den angedachten Ausbau und für den Verkauf entschieden.

An der kommunalen Volksabstimmung in Oetwil an der Limmat hat sich das Stimmvolk mit klarer Mehrheit für den Verkauf des ortseigenen KomNetz und gegen einen Ausbau entschieden. Laut Medienmitteilung stimmten 620 Stimmberechtigte gegen die Genehmigung eines Kredits von 3,6 Millionen Franken für den Ausbau des Kommunikationsnetzes auf Glasfaser bis in die Wohnungen (FTTH), 290 stimmten dafür. Statt Ausbau setzen die Oetwilerinnen und Oetwiler auf den Verkauf des gemeindeeigenen Telekommunikationsnetzes. Mit 763 gegen 219 Stimmen wurde für den Verkaufs der Gemeinschaftsantennenanlage gestimmt. Die wird per 1. Juli 2022 für 1,07 Millionen Franken verkauft. Übernehmen wird sie die Schlieremer Vertriebsfirma von Fernmeldediensten und IT-Dienstleistungen, GIB-Solutions AG.

Die Entscheidung fiel mit 77,7 Prozent der Stimmbevölkerung für den Verkauf und nur 31,9 Prozent für einen Ausbau des Netzes deutlich aus. Laut einem Artikel der „Limmattaler Zeitung“ hatten der Gemeinderat und die Rechnungsprüfungskommission (RPK) die Annahme des Hauptantrags zum Verkauf empfohlen.

GIB-Solutions ist bereits Partner der Gemeinde beim KomNetz. Für die Kundinnen und Kunden dürfte sich darum vorerst wenig ändern. „Im Vertrag ist festgehalten, dass die Grundgebühren für Radio und Fernsehen zwei Jahre gleichbleiben müssen“, wird Thomas Bernegger, Gemeinderat und Präsident der Antennenkommission, zitiert. Die Kundschaft könne also von stabilen Preisen profitieren. gba 

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki