GeoSIG schützt die Kathedrale von Jakarta

14. Juni 2019 10:36

Schlieren ZH - Das Schlieremer Unternehmen GeoSIG stellt Geräte zur Überwachung seismischer Ereignisse her. Diese Geräte sind auch in der Kathedrale von Jakarta installiert worden, um Vibrationen feststellen und darauf reagieren zu können.

Die Kathedrale von Jakarta verfügt über drei Türme. Zwei davon haben eine Höhe von 60 Metern, der dritte eine Höhe von 45 Metern, wie aus einer Fallstudie von GeoSIG hervorgeht. Der Schlieremer Hersteller von Messgeräten für seismische Ereignisse bezeichnet die drei Türme als die drei kritischsten Elemente hinsichtlich der strukturellen Stabilität der Kathedrale. Daher sind dort die Überwachunsgeräte von GeoSIG angebracht worden.

Die Arbeiten hat ein Partnerunternehmen von GeoSIG durchgeführt, P.T. Risen Engineering Consultant. Durch das installierte Überwachungssystem wird eine zuverlässige und kontinuierliche Überwachung der strukturellen Stabilität der Türme der Kathedrale gewährleistet. Die von GeoSIG entwickelte Lösung GeoDAS ermöglicht den Anwendern zudem einen schnellen Überblick über die ermittelten Daten, wofür graphische und analytische Werkzeuge zur Verfügung stehen. 

GeoSIG entwickelt Lösungen und Produkte zur Überwachung und Messung von seismischen Ereignissen wie Erdbeben. Bei der Entwicklung und Herstellung bestimmter Hochpräzisionsgeräte für die Vibrations- und Erdbebenüberwachung bezeichnet sich die Schlieremer Firma als einen weltweit führenden Anbieter. Die Produkte werden aktuell in mehr als 100 Ländern eingesetzt. Für die Entwicklungsarbeit setzt GeoSIG auf die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen und legt Wert auf Schweizer Qualität. jh  

Aktuelles im Firmenwiki