GeoSIG lanciert neues Messsystem

24. Mai 2019 11:38

Schlieren ZH - Der Schlieremer Hersteller seismischer Geräte, GeoSIG, hat mit scai ein neues Produkt entwickelt. Damit können Anwender bei seismischen Messungen von den Vorteilen bei der Installation, dem Betrieb und der Instandhaltung profitieren.

Das neue System scai ist nach dem Piz Scai benannt, wie es in einer Medienmitteilung von GeoSIG heisst. Das neue Gerät weist ein Höchstmass an Leistungsfähigkeit und Flexibilität auf und kann zudem einfach verbunden werden. Dabei können die Interfaces für die drahtlose Verbindung und die Verbindung per Kabel auch parallel zueinander genutzt werden. So wird eine schnelle und einfache Datenübertragung gewährleistet.

Mit scai können Daten über seismische Ereignisse in Echtzeit verarbeitet werden. Diese Verarbeitung ist sowohl durch eine Verbindung mit einem Laptop oder auch durch den Abruf aus der Distanz möglich. Zudem ist scai mit sämtlichen Sensoren von GeoSIG kompatibel.

GeoSIG entwickelt Lösungen und Produkte zur Überwachung und Messung von seismischen Ereignissen wie Erdbeben. Bei der Entwicklung und Herstellung bestimmter Hochpräzisionsgeräte für die Vibrations- und Erdbebenüberwachung bezeichnet sich die Schlieremer Firma als einen weltweit führenden Anbieter. Die Produkte werden aktuell in mehr als 100 Ländern eingesetzt. Für die Entwicklungsarbeit setzt GeoSIG auf die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen und legt Wert auf Schweizer Qualität. jh 

Aktuelles im Firmenwiki