Georg Fischer übertrifft Wachstumsziele

28. Februar 2018 13:12

Schaffhausen - Der Technologiekonzern Georg Fischer hat Umsatz, Betriebsergebnis und Gewinne 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern können. Dabei wurden die konzerneigenen Wachstumsziele noch übertroffen.

Einer Mitteilung von Georg Fischer (GF) zufolge hat der Schaffhauser Technologiekonzern im abgelaufenen Geschäftsjahr seine Umsätze gegenüber 2016 um 11 Prozent auf 4,15 Milliarden Franken steigern können. Der Konzern konnte damit sein Jahresziel von 3 bis 5 Prozent Umsatzwachstum deutlich übertreffen. Für das laufende Jahr hält GF an seinem Ziel für ein Umsatzwachstum zwischen 3 und 5 Prozent fest.

Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg im selben Zeitraum um 13 Prozent auf 352 Millionen Franken an. Als Konzerngewinn wurden 258 Millionen Franken ausgewiesen, 15 Prozent mehr als im Jahr zuvor. 

Im grössten Geschäftsbereich GF Piping Systems wurden im vergangenen Jahr 1,68 Milliarden Franken Umsatz realisiert. Gegenüber 2016 entspricht dies einer Steigerung um 12 Prozent. Das Betriebsergebnis wurde um 17 Prozent auf 189 Millionen Franken verbessert. 

Im Bereich GF Automotive konnten die Umsätze um 11 Prozent auf 1,48 Milliarden Franken gesteigert werden. Das Betriebsergebnis fiel mit 93 Millionen Franken jedoch um 7 Millionen Franken geringer aus als im Vorjahr. Laut Mitteilung waren dafür nur verzögert wirksame Preisanpassungen aufgrund teurerer Rohmaterialien sowie unerwartet hohe Kosten bei der Inbetriebnahme zweier neuer Produktionsanlagen verantwortlich. 

Im Bereich GF Machining Solutions wuchsen die Umsätze um 8 Prozent auf 992 Millionen Franken an. Das Betriebsergebnis konnte um 32 Prozent auf 82 Millionen Franken verbessert werden. hs

Mehr zu Georg Fischer

Aktuelles im Firmenwiki