Gema startet Bau von neuer Firmenzentrale

27. September 2022 12:31

Gossau SG - Der Beschichtungsspezialist Gema Switzerland hat mit dem Bau seiner neuen Firmenzentrale in Gossau begonnen. Auf dem Areal Sommerau sollen alle Montagegruppen sowie die Produktion und Büros vereint werden. Auch ein modernes Hochregallager soll entstehen.

Gema Switzerland hat den ersten Spatenstich für seinen neuen Hauptsitz in Gossau gesetzt. Der Hersteller von industriellen Ausrüstungsgütern will ab Sommer 2024 dort seine Geräte und Anlagen für Pulverbeschichtung entwickeln, montieren und weltweit verschicken, heisst es in einer Medienmitteilung.

Auf einem 20‘000 Quadratmeter grossen Grundstück im Areal Sommerau entstehen sowohl neue Büro- als auch deutlich grössere Produktionsflächen. Weiterhin soll ein zeitgemässes Hochregallager gebaut werden. Die bislang über mehrere Standorte verteilten Montagegruppen werden nach Fertigstellung dort zusammengelegt.

Das neue Labor für Versuchs- und Kundenapplikationen wird den Angaben zufolge 60 Prozent mehr Platz bieten als das alte und mit vier modernen Beschichtungslinien ausgestattet. „Damit kann Gema die Beschichtungsversuche für ihre weltweite Kundschaft noch effizienter und praxisgerechter durchführen“, heisst es in der Medienmitteilung.

Gema ist seit 2012 ein Teil des Graco-Konzerns und hat Niederlassungen in Deutschland, Grossbritannien, Italien, Frankreich, USA, Mexiko, China und Japan sowie ein weltweites Vertriebsnetzwerk in mehr als 60 Ländern.

Mit dem Neubau in Gossau reagiert das Unternehmen auf sein Wachstum und will attraktivere Arbeitsbedingungen bieten. ko

Mehr zu Immobilien

Aktuelles im Firmenwiki