Geistlich-Stiftung expandiert

06. September 2019 10:37

Wolhusen LU/Schlieren ZH - Die Osteo Science Foundation will künftig mit ihren Aktivitäten weltweit präsent sein. Die Stiftung war 2013 von Peter Geistlich und Geistlich Pharma in Nordamerika gegründet worden, um die Regeneration von Gewebe in der Kopfchirurgie zu fördern.

Peter Geistlich und die in Wolhusen ansässige Geistlich Pharma haben 2013 die Osteo Science Foundation gegründet. Seitdem setzt sie sich in Nordamerika für die Förderung der Regeneration von Hart- und Weichgewebe in der Mund- sowie Schädel-, Kiefer- und Gesichtschirurgie ein. Nun möchte die Stiftung ihr Wirkungsfeld ausweiten und global expandieren, wie es in einer Medienmitteilung von Geistlich Pharma heisst, welches zur Schlieremer Geistlich Gruppe gehört.

In diesem Rahmen wird die Osteo Science Foundation neue Forschungs- und Ausbildungsprogramme entwickeln. Davon sollen Chirurgen ausserhalb und auch innerhalb Nordamerikas profitieren. Die ersten Aktivitäten, die ausdrücklich ausserhalb Nordamerikas umgesetzt werden, sollen gemeinsam mit etablierten Fachgesellschaften und Organisationen durchgeführt werden. So betreibt die Stiftung eine Partnerschaft mit der International Association of Oral and Maxillofacial Surgeons (IAOMS) und deren Stiftung. Damit ist die Osteo Science Foundation in der Lage, „mehr als 90 Länder mit professionellen Organisationen“ zu erreichen.

Die Stiftung unterstützt die Forschungs- und Ausbildungsstipendien der IAOMS und auch die Teilnahme an Stipendiaten-Programmen. Somit möchte sie dazu beitragen, dass „Klinikmitarbeiter weltweit von einer fortschrittlichen pädagogischen Praxis profitieren“. Zudem soll 2020 ein internationales Forschungsprogramm gestartet werden. jh

Aktuelles im Firmenwiki