Fünf Start-ups bei Swisscom Startup Challenge 2021 prämiert

20. September 2021 11:16

Ittigen BE - Fünf junge Unternehmen aus dem Bereich IT-Sicherheit haben bei der Swisscom Startup Challenge 2021 gewonnen. Die Start-ups aus der Schweiz, Deutschland und Israel erhalten als Preis Zugang zu einem einwöchigen Förderprogramm der Swisscom. Für eines der fünf Unternehmen geht es ausserdem für eine Woche ins Silicon Valley.

Die Schweizer Start-ups CAOS aus St.Gallen, CYSEC aus Lausanne, und xorlab aus Zürich sowie das deutsche Jungunternehmen Code Intelligence und die israelische Firma Grip Security sind die Gewinner der 9. Swisscom Startup Challenge 2021. Aus insgesamt 80 Bewerbungen setzten sich ihre Ideen und Geschäftsmodelle für Cybersicherheit durch. Ihre Lösungen verhindern Datenklau, sichern Netzwerke und schützen Geräte, ermöglichen sichere, verschlüsselte Kommunikation und automatisieren Sicherheitstests beim Programmieren, heisst es in einer Medienmitteilung.

Als Preis dürfen die fünf Gewinner an einem Förderprogramm des Telekommunikations- und IT-Unternehmens teilnehmen. Eine Woche lang können sie dort mit Unterstützung der Swisscom-Community für IT-Sicherheit „ihre Lösungen und ihr Geschäftsmodell auf Herz und Nieren prüfen lassen und wertvolle Kontakte zu Mentoren sowie möglichen Partnern und Kunden knüpfen“, heisst es in der Medienmitteilung. Eins der fünf Start-ups wird anschliessend eine Woche in der Swisscom-Niederlassung im Silicon Valley verbringen.

„Ich freue mich, dass wir mit unserem Programm junge Unternehmer darin unterstützen können, durchzustarten und wertvolle Innovationskraft in Swisscom und in die Schweiz hineinzutragen“, wird Roger Wüthrich-Hasenböhler, Gründer der Swisscom Startup Challenge und Head of Swisscom Digital Business, in der Medienmitteilung zitiert. ko

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki